domingo, 12 de maio de 2013

Einführung

Kräuter als Heilmittel der Natur
 
 
 
Einführung
 
"Lass deine Nahrung deine Medizin sein und deine Medizin deine Nahrung sein"
Hippokrates
 
Der Mensch machte die Krankheit und die Natur hat die Heilung dafür.  Nahrungsmittel aus der Natur bieten die Heilung um den menschlichen Körper wieder in die Balance und zur Gesundheit zurückzubringen.
 
Wenn allerdings der Mensch in seiner Ernährung den Bereich der natürlichen Nahrungsmittel verlässt und davon abweicht, verursacht er seine eigenen Krankheiten. Dann kommt die Natur ins Spiel, denn sie bietet mit ihren Kräutern alles, was er braucht, um Heilung für seinen Körper in wieder ausgeglichener Gesundheit zu finden.

Pflanzen und Kräuter geben uns wirkliche Heilung, aber dafür gibt es eine wichtige Voraussetzung, nämlich, dass wir uns vorerst ein gründliches Wissen über ihre Wirkung auf den menschlichen Körper aneignen. d.h. über ihre für uns positiven und negativen Eigenschaften und auch gefährlichen toxischen Eigenarten.

Es ist unser Vorhaben, mit diesem Blog dies alles hier bekannter zu machen und als Allgemeinwissen weiter zu verbreiten und damit der menschlichen Allgemeinheit zur besseren Gesundheit zu verhelfen.

Obgleich  sich der Titel dieses Blogs auf Kräuter bezieht. wäre es genauer, sich hier auf den Begriff "Pflanzen" zu beziehen, da sie neben Kräutern auch Bäume und Büsche miteinschliessen.

Einige der hier beschriebenen Pflanzen sind in Portugal weniger bekannt und angebaut, jedoch gehören die meisten von ihnen auch hier zum Allgemeinwissen.

Unsere Absicht ist, hier die Eigenschaften dieser Pflanzen und ihrer Nebenprodukte wie Früchte, Blüten, Rinden, Wurzeln und Blättern, vorzustellen.

Die Methoden der Pflanzen-Auszüge maximieren diese Eigenschaften mittels Tees (Aufgüsse/Infusionen), Brühen. Pflaster, Salben und Tinkturen.

Vorsichtsmassnahmen:

Im Fall einer Schwangerschaft sollte der Verzehr folgender Pflanzen vermieden werden. In übrigen Fällen sollte ein Arzt befragt werden:
Weißdorn Wurzel, Rinde, Kreuzdornrinde, Mutterkraut, Brombeeren (Beeren) Wacholder, Beifuß, Minze, Wurzel der Pflanze Trauben von Indien, rue, Senna, abrótano , Rainfarn, Thuja, Wermut, lang balsamina, Kerbel, Engelwurz aus China, wildeachsendes Basilikum, amerikanische Alraune, Nachtkerze,  Petersilie und Sellerie. Die letzten beiden sollten vorsichtshalber nur in geringer Dosis zu sich genommen werden.
 
Achtung !
 
was beim Gebrauch von Heilkräutern zu beachten ist:
 
Bei der Auswahl geeigneter und medizinischen Pflanzen vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Pflanze ausgesucht haben, dass die Pflanze gesund ist, in einem guten Boden gewachsen ist, d.h. halten Sie sich von Pflanzen in der Nähe von Abwässern (Jauche, Müllhalden. Schmutz) fern.

Ebenso von Pflanzen mit sichtbaren Zeichen von Insekten- oder Pilzbefall.

In jedem Fall und Zweck ist vom Gebrauch von Pflanhzen abzuraten, die agro-chemischen Mitteln ausgesetzt sind oder waren - egal of in Plantagen oder wild-wachsend.

Pestizide sind verboten für medizinische Pflanzen, die kommerziell vermarktet werden.

Lesen Sie mit aller Sorgfalt alle Hinweise. Ratschläge und Rezepte.

Im biologischen Bereich ist jede Einzelheit wichtig.

Sollte die Bestimmung einer Pflanzenart schwierig werden, nehmen Sie bitte Kontakt zu Curadora64 auf oder irgendeinem anderen Fachexperten, der damit Bescheid weiss. (Zitat von Curadora 64: "Ich selbst weiss natürlich auch nicht alles über den Wieder-Erkennungswert von Pflanzen, könnte Sie jedoch an jemanden weiterverweisen. der sich damit auskennt und Ihr Problem lösen kann.)


 
Kräuter und Heilmittel - Das Herbale Glossar Copyright © Alle Rechte vorbehalten.
Sie können dies alles hier  kopieren und verteilen  so lange Sie es nicht in irgendeiner Weise verändern und der Inhalt in seiner Gedamtheit so erhalten bleibt und Sie ebenfalls in dieser urheberrechtliche Erklärung den Link zum Ursprung mit 
http://glossarherbalapotheke.blogspot.pt/ zitieren.
 
 

Sem comentários:

Enviar um comentário

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...